Welche Arten von Produktbilder gibt es und welche wären für meinen On-Line – Shop geeignet?

E-Commerce-Plattform

Die Zeiten sind schon vorbei, wo man Tausende von Euro für einen Marketplace bezahlen musste, wenn man einen Online-Shop eröffnen wollte. Fertige Verkaufsplattformen, wie Amazon, Etsy, Otto, Real, Asos, Zalando und viele anderen bieten umfangreiche E-Commerce-Einrichtungen sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Benutzer an. Diese Plattformen stellen zur Verfügung fertige Lösungen in vielen Bereichen, wie Kataloge von Produkten, Verwaltung von Bestellungen und Lieferungen oder Marketing – Service (zum Beispiel integriertes Ad-Center). Was aber immer noch eine schwierige Aufgabe ist, sind gute Produktbeschreibungen und Blick fangende, gute Produktbilder.

Welche Bilder wählen?

Abhängig davon, was wir verkaufen, für wen und im welchen Qualitätslevel, sollten wir dementsprechend Produktbilder wählen. Es lohnt sich zu überlegen, ob wir einfache Packshops auf dem Kleiderbügel, Schaufensterpuppenbilder, Fotos mit Models oder für Social Media (z. B. für Instagram) arrangierte Bilder bestellen werden. Es kann auch sein, dass wir eine komplette Werbekampagne benötigen, die viel Einsatz seitens des Herstellers verlangt.

Marketplace – Forderungen

Der Verkauf auf fertigen Plattformen ist meistens mit bestimmten Beschränkungen belastet, die mit Produktbildern zusammenhängen. Zum Glück sind sie ziemlich ähnlich – das zu verkaufende Produkt steht im Großteil des Bildausschnittes, ausgeschnitten aus dem Originalhintergrund, aufgetragen im graphischen Programm auf einen weißen Hintergrund. Solche Bilder werden „Packshots” genannt. Zu dieser Kategorie werden auch Schaufensterpuppenbilder (ghost mannequin) gezählt.

Packshot – Eigenschaften

Packshots werden durch paar Eigenschaften charakterisiert. Produktbilder, die flach oder aus Mannequin gemacht werden, können auf verschiede Weise beleuchtet werden. Das kann Flachlicht sein, also eine typische für die E-Commerce-Plattformen Beleuchtung. Wenn wir aber einen eigenen Online-Shop haben, können wir eigenen Stil bauen, indem wir Kontrastlicht einsetzen, das tiefe Texturen hervorhebt, ist aber schwieriger zu beherrschen. Warum? Weil es auch unerwünschte Eigenschaften, wie zum Beispiel Knitter betont. Hilfreich sind in dem Fall Bilder mit Kleiderbügel – die so genannten Flat Lays – auf denen alle Knitter meistes einfach „verschwinden”.

Welche Entscheidung treffen?

Die Wahl von Produktbilder ist eine wichtige und schwierige Frage. Aus dem Grunde sollte ein gutes Fotostudio den Kunden durch den kompletten Prozess führen und vor allem Berater, und nicht nur Verkäufer sein.
Wenn Du immer noch Fragen und Zweifel hast, welche Produktbilder wählen, stehen wir gerne mit unserer Erfahrung zur Verfügung. Wir können Testbilder mit verschiedenen Aufstellungen machen, um zu zeigen, wie sich Dein Produkt präsentiert. Das kostet nichts, kann aber beim Treffen der Entscheidung sehr hilfreich sein.

Überprüfen Sie auch

Dodaj komentarz

Twój adres e-mail nie zostanie opublikowany. Wymagane pola są oznaczone *