Welches Licht für die Produktbilder?

Licht – eine wichtige Entscheidung

Die Wahl des Lichtes für die Produktbilder ist eine sehr wichtige Entscheidung. Das Licht ist ein Faktor, der die gewünschten Produkteigenschaften verdecken oder herausbringen kann.
Wir beschreiben heute die Lichtarten in der Produktfotografie auf dem Beispiel von Kleidung – Packshots. Erstens, weil das eben der Hauptbereich ist, in dem sich unser Fotostudio spezialisiert und zweitens, weil die guten Kleidung – Produktbilder sehr schwierig zu machen sind.

Flaches Licht – wie kann man es erreichen?

Das flache Licht ist die meist populäre Beleuchtungsart für die Fotografien in der E-Commerce – Branche. Symmetrische Aufstellung von Beleuchtungslampen im Studio dem Produkt gegenüber verdeckt alle Knitter und macht die Endretusche von Bildern viel leichter. Und vielmehr auch – sie lässt die Bilder standardisieren, ohne Rucksicht auf die Materialgattung, aus der die Produkte gefertigt werden.

Beispiel vom flachen Licht:

Beispiel #1 (FOTO)

Kontrastlicht – wie kann man Beleuchtungslampen im Studio aufstellen?

Das Kontrastlicht wird heutzutage immer häufiger benutzt. Grund dafür ist die Lust, sich von tausenden ähnlichen Bildern im Internet zu unterscheiden. Sehr oft wird diese Lichtart für die Premiumprodukte eingesetzt.

Das Kontrastlicht charakterisiert sich dadurch, das es Texturen aus dem Stoff oder anderen Materialien herausbringt, kann aber auch eine Falle für weniger erfahrene Fotografen werden. Warum? Weil es nicht nur die gewünschten Eigenschaften, aber auch unerwünschten Knitter hervorhebt.

Der Effekt vom Kontrastlicht erreicht man, indem man von einer Seite des Produktes eine starke Lampe und eventuell eine Blende auf der Gegenseite des Produktes aufstellt, um die Produktkontur hervorzuheben.

Beisepiel vom Kontrastlicht:

Beispiel #2 (FOTO)

Spezielles Licht für die Produktbilder

Das ist eine beliebige Lichtart, die in die oben beschriebenen Richtlinien nicht hineinpasst. Bei uns im Studio ist das meistens das Licht, das wir für die Detailfotos einsetzen. Wir benutzen in dem Falle eine Beleuchtungslampe, die weit vom Produkt gestellt wird, ohne zusätzliche Blenden. Um den Kontrast auf der Geneseite hervorzuheben, wird ein schwarzer Stoff benutzt, dessen Aufgabe ist, Licht zu absorbieren. Bei diesem Licht sieht man genau solche Details, wie Knöpfe, Reißverschlüsse, Borten oder Stickereien.

Beispiel vom Speziallicht:

Beispiel #3 (FOTO)

Du brauchst nicht alles Bescheid wissen

Man braucht nicht alles über die Beleuchtungsart Bescheid zu wissen. Wir sind für Euch da, um zu helfen und um das Licht Euren Erwartungen anzupassen. Wir geben auch die Möglichkeit, aus einer Probesession zu profitieren, wo wir Euch genau zeigen, wie Eure Produkte in verschieden Lichtarten aussehen.

Überprüfen Sie auch

Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *